Sängerbund plant unter wissenschaftlicher Begleitung Einbau einer Raum- und Lüftungsanlage - Spenden benötigt

lueftungsanlage

Die seit März vergangen Jahres anhaltende Coronapandemie hält die ganze Welt in Atem. Sie hat massive Auswirkungen in allen Bereichen unserer Gesellschaft und unseres Lebens. Auch der Sängerbund Dehrn mit seinen 65 aktiven Sängern ist von der Pandemie besonders betroffen. Nach dem ersten Lockdown im Frühjahr letzten Jahres, konnte die Probenarbeit unter schärfsten Hygieneauflagen und unter hohem organisatorischem und personellem Aufwand im Sommer im Freien auf dem Schulhofgelände der Grundschule wieder aufgenommen werden. Die Sänger waren froh und zuversichtlich endlich wieder gemeinsam proben zu können. Chorleiter und Vorstand hatten Überlegungen angestellt auch das traditionelle Adventskonzert am 6.12. auszurichten. Dafür wurde die Probenarbeit aus jahreszeitlich bedingten Gründen in die Pfarrkirche St. Nikolaus verlegt. Mit Blick auf das Jahr 2021 wurde im Oktober, auf Initiative des Chorleiters Sebastian Kunz, ein Pilotprojekt ins Leben gerufen, dass die Wiederaufnahme und Optimierung der Probenarbeit im Chorprobenraum im Feuerwehr- und Vereinshaus in Dehrn zum Ziel hat.

lueftungsanlage

Auf der Grundlage einer umfassenden Projektbeschreibung fungiert der Sängerbund Dehrn als Träger des Projekts. Das Vorhaben beinhaltet die Anschaffung, den Einbau sowie den wissenschaftlichen Funktionalitätsnachweis einer leistungsstarken Raum- und Lüftungsanlage (RLT-Anlage). Die Anlage soll auf den gesteigerten Aerosolausstoß im Chorbetrieb abgestimmt sein und eine unbedenkliche Nutzung in Chorstärke gewährleisten. Hierbei wird der Chor wissenschaftlich vom Institut für Strömungsforschung der Technischen Universität Darmstadt und dem Institut für Atmosphäre und Umwelt der Goethe-Universität Frankfurt am Main begleitet. Von dieser Anlage würden neben dem Sängerbund weitere kulturtreibende Vereine wie der Kirchenchor, der Kinderchor und das Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr profitieren und könnten wieder angstfrei mit der Probenarbeit starten. Durchführung und Umsetzung des Projektes sind mit erheblichen finanziellen Aufwendungen verbunden. Nach vorsichtigen Schätzungen werden die Kosten ca. 15.000 Euro betragen. Dies kann der Sängerbund nicht im Ansatz alleine stemmen. Deshalb versucht der Vorstand die Finanzierung des Projektes über Fördergelder und Spenden zu ermöglichen. Daher bittet der Chor auch auf diesem Wege um jede finanzielle Unterstützung. Ihren Unterstützungsbeitrag können Sie gerne auf das vereinseigene Spendenkonto Iban: DE 3651 0500 1505 2701 1388. des Chores bei der Nassauischen Sparkasse Wiesbaden leisten. Auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich auch eine entsprechende Spendenbescheinigung. Vielen Dank! (mg, Bilder: ok)

Logo klein

Facebook

Als Fan auf Facebook verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und behalten alle anstehenden Veranstaltungen im Blick!

Wir auf Facebook...

Männerchorprobe

Männerchorprobe

Du liebst es zu singen? Dann komm zu uns - wir fördern dein Talent!

Jeden Mittwochabend: Männerchorprobe

Mehr zur Chorprobe...

Interner Bereich