Sängerbund & friends - Das Konzertereignis der Region

saengerbund-and-friends

Der Sängerbund hatte für Sonntag, den 16.6.2019 ab 17:00 Uhr zu seinem Konzert „Sängerbund & friends“ eingeladen. Und der Zuspruch war riesig. Schon im Vorverkauf konnten fast alle Tickets an die Frau und an den Mann gebracht werden. Doch gleich nach dem Öffnen der Pforten im Bürgerhaus in Dehrn war klar, es müssen weitere Stühle gestellt werden, um dem Besucherandrang gerecht zu werden. Volles Haus mit rund 400 Gästen, das war überwältigend für den Veranstalter. Die Vorankündigung mit einer deutschsprachigen Programmausrichtung hatte ihre Wirkung nicht verfehlt. Der Moderator des Nachmittags, Wolfgang Streb, begrüßte das Publikum vor einem mächtigen PVC-Banner (10x4 Meter) mit der Aufschrift „Sängerbund and friends“, welches die eigens dafür aufgebaute Bühne zierte.

Gleich zu Beginn des Konzertes präsentierte sich der Sängerbund mit dem Dehrner Heimatlied „Gott schütze dich, Dorf“. Mit „Lied der Geier“ aus dem Musical Dschungelbuch, „Entschuldigung“ von Friedrich Silcher, „Mein Himmel auf der Erde“ von Heinrich Pfeil und „Abendfriede am Rhein“ von Mathieu Neumann folgten Liedbeiträge, die vom Publikum mit großen Beifall bedacht wurden.

Weiterlesen

Konzert der großen Männerchöre

konzert-grossen-maennerchoere

Am 31.03.2019 war der Sängerbund zum "Konzert der großen Männerchöre" nach Nentershausen eingeladen. Neben dem gastgebenden Chor, dem MGV "Eintracht" 1905 unter Leitung von Marco Herbert, war auch der Liederkranz Cleeberg mit Chorleiter Matthias Schmidt der Einladung gefolgt. Der Sängerbund präsentierte unter bewährter Leitung seines Chorleiters Sebastian Kunz im ersten Teil neben dem bekannten Jägerchor aus der Oper "Der Freischütz" von Carl Maria von Weber, "Die Dämmerung fällt" von Wolfgang Lüderitz und dem "Down by the riverside" von Hans Weiß (Solisten: Peter Burggraf und Peter Zell) insbesondere den sowohl stimmgewaltig als auch äußerst feinfühlig und homogen vorgetragenen "Abendfriede am Rhein" von Mathieu Neumann.

konzert-grossen-maennerchoere

Im zweiten Teil sang sich der Sängerbund mit dem "I want to go to heaven" von Winfried Siegler (Solisten: Markus Schwarz und Peter Burggraf) und der "Maiennacht" von Mathieu Neumann insbesondere durch das aus Walt Disneys "Dschungelbuch" bekannten und gekonnt von Sebastian Kunz arrangierten "Lied der Geier" (solistische Einlage: Karl Nordhofen) sowie dem, in einem modernen Chorsatz vorgetragenen, "Capri-(Sonne) Fischer" in die Herzen des Publikums. Ohne Zugabe, der wie ein Gebet vorgetragenen "Mondnacht" von Josef von Eichendorff, wurde der Chor nicht von der Bühne gelassen.

Werbung für die Männerchöre machten auch der Gastgeber sowie der Liederkranz aus Cleeberg, die beiden ebenfalls mit ausgewählten Stücken zeigten, dass "Mann" nach wie vor mit entsprechender Literatur, nicht nur neue Sänger für sich gewinnen, sondern auch die Zuhörer begeistern kann. (ps)

Erfolgreiches Probenwochenende

erfolgreiches-probenwochenende

Zur musikalischen Vorbereitung auf die vielen sängerischen Höhepunkte in 2019 haben sich vom 16.2. bis 17.2.2019 insgesamt 56 Sänger zum Probenwochenende im Europahaus in Bad Marienberg eingefunden. Der Chor will insbesondere mit seiner weithin bekannten Konzertveranstaltung „Sängerbund & friends“ am 16.6.2019 seinem Publikum wieder etwas Besonderes bieten. Auf vielfachen Wunsch werden ausnahmslos bekannte deutschsprachige Liedbeiträge zum Besten gegeben. Zu hören sein werden u.a. die modern vertonte Volksweise „Der Jäger längs dem Weiher ging“ in einem Satz von Alwin Schronen, der „Abendfrieden am Rhein“ und „Maiennacht“ von Mathieu Neumann, „Der frohe Wandersmann“ von Mendelssohn-Bartholdy, Friedrich Silchers die „Entschuldigung“, die „Capri-Fischer“, das in hessischer Mundart vorgetragen und bekannte Volkslied „O Susanna“ und das „Lied der Geier“ aus dem Dschungelbuch im deutschen Text von Heinrich Rithmüller.

Weiterlesen

Jahreshauptversammlung 2019 - Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr

Die Versammlung für das Geschäftsjahr 2018 wurde durch den ersten Vorsitzenden, Markus Geis, mit der Verlesung der neun Punkte umfassenden Tagesordnung eröffnet. Zunächst wurde im stillen Gedenken an die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder erinnert. Anschließend gratulierten die Sänger der anwesenden Maria Heun musikalisch zu ihrem 80. Geburtstag, die sich sehr darüber freute.

Danach ließ Schriftführer Peter Zell, in seinem sehr ausführlichen und lebendig anschaulich vorgetragenen Jahresbericht, das Jahr 2018 mit seinen vielen schönen und sehr erfolg-reichen Konzertereignissen und Vereinsaktivitäten Revue passieren. Hervorzuheben ist sicherlich das grandiose Opernchorprojekt„Mozart, Wagner, Verdi - ein Schluck aus dem Opernglas" - im Juni des vergangenen Jahres, dass in der heimischen Chrogesangszene sicherlich seinesgleichen sucht. Auch bei der “Limburger Chornacht“ im August, konnte der Sängerbund sehr erfolgreich und öffentlichkeitswirksam seine Visitenkarte hinterlassen. Der krönende Abschluss war das ausverkaufte Weihnachtskonzert im Dezember, über das ja erst kürzlich in der Presse ausführlich berichtet wurde.

Weiterlesen

"O du stille Zeit" - nachweihnachtliches Konzert in Dietkirchen

o-du-stille-zeit

Zu einem nachweihnachtlichen Konzert war der Sängerbund am 13.01.2019 im Rahmen der "Lubentiusmusik" in die Lubentiusbasilika nach Dietkirchen eingeladen. Zusammen mit der Sopranistin Julie Grutzka aus Frankfurt/M, dem Bläserensemble der Westerwaldfreunde Niederzeuzheim unter der Leitung von Kai Tobisch und dem Kantor am "Westerwälder Dom" Johannes Schröder an der Orgel einführte der Chor das Publikum nochmals in den musikalischen Glanz der Weihnachtszeit.

o-du-stille-zeit

Nachdem das Bläserensemble mit der "Wassermusik" von G.F. Händel das Konzert eröffnet hatte, begann der Sängerbund seinen ersten Teil des Konzertes mit dem einfühlsam vorgetragenen "O du stille Zeit" von Bert Engelbrecht um dann sogleich mit dem eigens von Michel Götz für den Chor gesetzten, mystisch anmutenden, "Es kommt ein Schiff geladen" fortzufahren. Den Abschluss des ersten Teils bildeten das stimmgewaltig vorgetragene "Jerusalem" von Fritz Ihlau, bei dem Chorleiter Sebastian Kunz gewohnt bravourös den Baritonpart übernahm und das amerikanisch beschwingt klingende - und wohl selten so in einer Kirche gehörte - "Jingle Bells" in einem Satz von J. Pierpont.

Weiterlesen
Logo klein

Facebook

Als Fan auf Facebook verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und behalten alle anstehenden Veranstaltungen im Blick!

Wir auf Facebook...

Männerchorprobe

Männerchorprobe

Du liebst es zu singen? Dann komm zu uns - wir fördern dein Talent!

Jeden Mittwochabend: Männerchorprobe

Mehr zur Chorprobe...

Interner Bereich